Judith Gösch

Judith Gösch
Rosenaustraße 47
86150 Augsburg

hallo@judith-goesch.de
0176-63118105

E-Mail

Abstrakte Körper

Juli 2014

3D-Drucker sind mittlerweile eine günstige Möglichkeit Modelle real entstehen zu lassen. Da ich generative Gestaltung der 3D-Modellierung vorziehe, wollte ich mit Daten, die ich aus Langzeit-Statistiken habe, Körper entstehen lassen. So habe ich zu vier verschiedenen Themen (Umwelt, Asyl, Entwicklungsländer und Armut) jeweils drei passende und zeitgleiche Statistiken gesucht und die jeweiligen Daten nach einem Mapping in passende Wertebereiche für die x-, y- und z-Koordinate verwendet. So sind vier völlig unterschiedliche Körper entstanden, die im Anschluss gedruckt wurden.

Die günstigen 3D-Drucker weisen im Ergebnis aber erhebliche Mängel auf: Die einzelnen Schichten sind zu erkennen, Überhänge werden unsauber gedruckt, an einigen Stellen sind die Wände durchsichtig und man kann das Wabenmuster der Füllung sehen.
Deshalb entschied ich mich von den ursprünglichen Statistiken wegzugehen und nur noch die Körper an sich zu betrachten. Aus den Artefakten des Druckes machte ich durch Lichtspielereien ästhetische Blickfänge. Aus den 3D-Modellen lassen sich durch Reduzierung auch spannende, variantenreiche 2D-Modelle machen. Eine Überlagerung der Fotografien mit den 2D-Modellen lassen interessante Plakate entstehen.
Das Projekt ist noch nicht komplett abgeschlossen. Geplant ist noch einmal auf die Statistiken zurückzugreifen und diese in die Plakate teilweise einzubeziehen.